Rauchwarnmelder.

Bereits seit dem 21. Juni 2005 besteht für Neubauten und seit dem 31. Dezember 2014 für bestehende Wohnungen und Häuser die Rauchwarnmelderpflicht.

Gemäß § 13 Absatz 5 (HBO) der Hessischen Bauordnung muss in jedem Schlafzimmer, jedem Kinderzimmer und jedem Flur, der als Rettungsweg aus Aufenthaltsräumen dient, mindestens ein Rauchwarnmelder angebracht werden. In einer Wohnung mit einem Schlafzimmer, einem Kinderzimmer und einem Flur, von dem beide Räume abgehen, sind also 3 Rauchwarnmelder nötig.

Nach der HBO ist der Eigentümer der Wohnung für die Montage der Rauchwarnmelder verantwortlich und trägt die Kosten für die Anschaffung der Rauchwarnmelder und deren Montage. Für die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder ist jedoch der Mieter verantwortlich.

Unsere Monteure sind ausgebildete TÜV-zertifizierte Fachkräfte für Rauchwarnmelder und nehmen die Montage der Rauchwarnmelder gerne in Ihren Räumlichkeiten vor. Optional bieten wir Ihnen einen Geräteservicevertrag an, welcher die jährliche Wartung & Kontrolle der Rauchwarnmelder durch unsere Monteure beinhaltet.

Die von uns verwendeten Rauchwarnmelder der Firma Ei Electronics, Typ "ei650", zeichnen sich durch ihre 10-Jahres-Lithiumbatterie (3V) aus, welche fest eingebaut ist und eine Mindestlebensdauer von 10+1 Jahre hat.

Der Rauchwarnmelder ei650 wurde 01/2016 mit GUT (2,2) zum Testsieger - unter den 10 getesteten Rauchwarnmeldern mit Lithium-Langzeitbatterie - der Stiftung Warentest gekürt.

Unser Monteur Herr Kleßen bei der Montage eines Rauchwarnmelders